Loading...
Startseite2021-04-27T19:33:37+02:00

Über uns

Die aktuell 60 Mitglieder des 1975 gegründeten Vereins haben sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Behinderungen / Einschränkungen im Rahmen einer gesetzlichen Betreuung ehrenamtlich im Lebensalltag zu unterstützen.
Dieses Ehrenamt üben diese Mitglieder / gesetzliche Betreuer/innen für 170 zu betreuende Menschen aus. Dafür erhalten sie eine geringe jährliche Aufwandsentschädigung zur Deckung der entstehenden Kosten.
Betreuer/innen werden in der Regel nach Zustimmung der zu betreuenden Person auf Vorschlag vom Amtsgericht berufen.
Die Mitglieder des Betreuungsvereins Schwarzach betreuen ausschließlich Bewohner/Bewohnerinnen der Johannes Diakonie Mosbach.

1. Vorstand: Doris Treibel
2. Vorstand: Henri Klaus
Schriftführerin: Ines Wunder
Kassenverwaltung: Michaela Zeise
Beisitzer: Ellen Davis, Sonja Hirschmann, Herbert Kronenwett

Betreuung

– für wen und wie?

Die Betreuerinnen und Betreuer haben die Aufgabe, Menschen zu unterstützen und zu vertreten, die krank, geistig oder körperlich eingeschränkt sind oder unter psychischen Störungen leiden. Sie vertreten sie gegenüber Leistungserbringer, Leistungsträger, Behörden/Ämter sowie in ärztlichen Angelegenheiten.
Wille und Wohl der betroffenen Menschen stehen für uns an erster Stelle – nach diesem Leitsatz handeln und entscheiden wir. Deshalb ist uns der persönliche Kontakt zu den Menschen wichtig:
Neben Recht und Gesetz bildet er eine wesentliche Grundlage unserer Arbeit. Als „Unterstützer auf Zeit“ kümmern wir uns im Auftrag der Betroffenen um soziale, gesundheitliche und rechtliche Belange und begleiten sie auf ihrem Weg in ein möglichst selbstbestimmtes Leben. Oder wir unterstützen ehrenamtliche Betreuer/innen, diese Aufgabe zu übernehmen.

Wer führt Betreuungen durch?

Betreuungen werden grundsätzlich von den zuständigen Amtsgerichten eingerichtet. Hier wird entschieden, wer eine Betreuung erhält und welcher Betreuungsbedarf unterstützt wird. Betreuungen können übernommen werden von:

  • ehrenamtlichen Betreuer/innen, die sich freiwillig engagieren möchten oder aus dem Umfeld der Familie kommen
  • Betreuer/innen eines Vereins, die diese Aufgaben hauptberuflich ausüben
  • Berufsbetreuer/innen, die diese Tätigkeit eigenverantwortlich und selbstständig verrichten
  • Behördenbetreuer/innen, die als Mitarbeiter der zuständigen Behörde tätig sind

Unsere Aufgaben

Tätigkeitsbereiche

  • Gewinnung von sozial engagierten Bürgern für das Ehrenamt der rechtlichen Betreuung
  • Einführung neuer ehrenamtlicher Betreuer und Interessierter in das Betreuungsrecht
  • Vermittlung ehrenamtlicher Betreuer in geeignete Betreuungen
  • professionelle Beratung und Unterstützung ehrenamtlicher Betreuer bei der Amtsausübung
  • Organisation von Betreuertreffen zum Erfahrungsaustausch
  • Organisation von Informationsveranstaltungen zur Fortbildung der Ehrenamtlichen
  • Information der Bevölkerung über Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung
  • Beratung Bevollmächtigter bei der Ausübung der Vollmacht

Aufgaben und Schwerpunkte

Die Aufgaben der Betreuer/innen ergeben sich aus dem gesamten Spektrum eines im Leben stehenden Menschen und beziehen sich schwerpunktmäßig auf die Kernpunkte:

  • Aufenthaltsbestimmung
  • Vermögenssorge
  • Gesundheitsfürsorge
  • Einwilligung zu ärztlichen Maßnahmen
  • Entgegennahme, Öffnen und Anhalten der Post
  • Vertretung gegenüber der Johannes-Diakonie Mosbach
  • Vertretung gegenüber Behörden, Versicherungen, Renten und Sozialleistungsträgern

Ganz besondere Bedeutung haben aber immer wieder die persönlichen Begegnungen und Kontakte, welche sich über das Jahr ergeben. Hierzu werden nicht nur der Geburtstag und Weihnachten genutzt. Ein Spaziergang, ein Spiel, Gespräche, gemeinsames Kaffeetrinken, Ausflüge etc. sind immer wieder besondere Gelegenheiten für beiderseits schön empfundene Erlebnisse, die ein ergänzendes Kennenlernen ermöglichen und die Beziehung untereinander wachsen lassen. Vorgaben bezüglich Umfang und Häufigkeit bzw. Art der Betreuung gibt es nicht. Es obliegt den Betreuer/innen in Abstimmung mit den betreuten Menschen die Unterstützung / Betreuung zu gestalten und damit auch ein Stück weit das Leben zu bereichern.

Unsere Unterstützung für ehrenamt-liche Betreuer/innen

Wer einen Angehörigen oder eine fremde Person ehrenamtlich betreuen möchte, hat vieles zu beachten. Der Betreuungsverein Schwarzach e.V.

  • bietet Einführungs- und Fortbildungsveranstaltungen an,
  • führt persönliche und telefonische Beratungen durch und
  • unterstützt Sie in Ihrer ehrenamtlichen Arbeit.

Mitmachen

Wir suchen ehrenamtliche Betreuer/innen

die sich sozial engagieren möchten und freuen uns über Interessierte. Vielleicht können Sie sich vorstellen:

  • sich für Menschen die Hilfe bedürfen einzusetzen
  • verantwortlich für Andere zu handeln
  • die Bedürfnisse und Wünsche Anderer zu achten
  • ihre Lebenserfahrung einzubringen
  • neue Erfahrungen zu machen
  • einen geringen Anteil ihrer freien Zeit zu investieren.

Aktuelles



    Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.

    Nach oben